Zustiften

Mit einer Zustiftung in das Grundstockvermögen der Dr. Hans Fritz Stiftung können Sie besonders nachhaltig unsere Stiftungsziele unterstützen. Zustiftungen werden dem Stiftungskapital zugeführt, von dem nur die laufenden Zinserträge zur Erfüllung des Stiftungszwecks verwendet werden. Ihre Zustiftung bleibt damit in ihrem Bestand erhalten und leistet einen langfristigen Beitrag zu unserer Stiftungsarbeit. Als Zustifter helfen Sie, die Stiftungsziele langfristig für kommende Generationen zu sichern.

Zustiftungen können zu Lebzeiten getätigt und steuerlich geltend gemacht werden. Daneben sind Zustiftungen aber auch von Todes wegen über letztwillige Verfügungen möglich. Auch bei diesen Überlegungen begleiten wir Sie gerne.

Zustiftungen sollten in der Regel ein Mindestbetrag von EUR 50.000,00 nicht unterschreiten, da nur die Kapitalerträge für die laufende Arbeit der Dr. Hans Fritz Stiftung eingesetzt werden können. Kleinere Beträge sind als Spenden herzlich willkommen und ein wichtiger Beitrag dafür, die geplanten Projekte finanzieren zu können.

Zuwendungen an Stiftungen werden vom Fiskus in besonderem Maße gefördert. Sie können Spenden an gemeinnützige Organisationen und Stiftungen in Höhe von bis zu 20 % ihres Jahreseinkommen steuerlich geltend machen. Zusätzlich ist es möglich, Zustiftungen in das Stiftungskapital einer gemeinnützigen Stiftung bis zu einer Summe von EUR 1,0 Mio. steuerlich abzusetzen. Ehepaaren steht dieser Sonderabzug doppelt zu. Der Sonderausgabenabzug kann auf zehn Jahre verteilt vorgetragen werden. Je nach ihrem persönlichen Steuersatz erhalten Sie also bis zur Hälfte Ihrer Zuwendung vom Finanzamt zurück.

Ihre Spende hilft!

Gerne können Sie Ihre Spende auf unser Stiftungskonto überweisen:

BankCommerzbank Stuttgart
KontoinhaberDr. Hans Fritz Stiftung
IBANDE65 6004 0071 0562 1545 00
BICCOBADEFF