Herzlich Willkommen

Bei der Heilung schwerer Krankheiten wurden in der Vergangenheit zwar bereits große Fortschritte erzielt. Für uns Optimisten reicht es jedoch nicht, zu wissen, dass im Vergleich zu früher schon viel erreicht worden ist. Wir wissen, dass es besser sein könnte. Dieser Idee widmen wir uns im Gedenken an den viel zu früh verstorbenen Stifter Dr. Hans Fritz.

Die Stiftung

Die Dr. Hans Fritz Stiftung ist eine gemeinnützige rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. Sie wurde im Frühjahr 2016 ins Leben gerufen und steht unter Aufsicht der Stiftungsbehörde Stuttgart. Die Dr. Hans Fritz Stiftung ist unabhängig von Regierung, Parteien, Industrie, Verbänden und weltanschaulichen Gruppierungen.

Mehr über die Stiftung erfahren

Förderprozess

Bei der Heilung schwerer Krankheiten wurden in der Vergangenheit zwar bereits große Fortschritte erzielt. Für uns Optimisten reicht es jedoch nicht, zu wissen, dass im Vergleich zu früher schon viel erreicht worden ist. Wir wissen, dass es besser sein könnte. Dieser Idee widmen wir uns im Gedenken an den viel zu früh verstorbenen Stifter Dr. Hans Fritz.

  • 01.
  • Vorstellung der Projektidee

    Zunächst stellen Sie eine schriftliche Anfrage mit Ihrer Projektidee. Die Ziele einer Projektidee müssen dabei klar benannt werden können.

  • 02.
  • Rückmeldung der Stiftung

    Nach circa vier Wochen erhalten Sie eine Rückmeldung von uns. Entscheiden wir uns dazu, Ihre Projektidee weiter zu verfolgen, fordern wir Sie anschließend dazu auf, einen Projektantrag zu stellen.

  • 03.
  • Förderantrag

    Entscheiden wir uns dazu, Ihre Projektidee weiter zu verfolgen, fordern wir Sie anschließend dazu auf, einen Projektantrag zu stellen.

  • 04.
  • Prüfung und ggf. Förderung

    Im letzten Schritt wird der von Ihnen erstellte Projektantrag geprüft und es wird über eine mögliche Föderung Ihres Projektes entschieden.

Spenden

Spenden an die Dr. Hans Fritz Stiftung sind als Sonderausgabe abzugsfähig. Für Ihre Spende erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung. Bitte tragen Sie auf dem Überweisungsträger unter Verwendungszweck Ihre vollständige Adresse ein. So ist es uns möglich, Ihnen eine Zuwendungsbestätigung zukommen zu lassen.

Ihre Spende hilft!

  • Gerne können Sie Ihre Spende auf unser Stiftungskonto überweisen:

  • BankCommerzbank Stuttgart
  • KontoinhaberDr. Hans Fritz Stiftung
  • IBANDE65 6004 0071 0562 1545 00
  • BICCOBADEFF

Fragen und Antworten

x

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen rund um unsere Stiftung.

Sollten Sie auf dieser Seite keine Antwort auf Ihre Frage finden, stehen wir Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Akzeptiert die Stiftung Spenden?

Wir freuen uns über jede Spende. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Spenden.

Kann sich meine Organisation um die Förderleistungen der Stiftung bewerben?

Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Förderung.

Wo erhalte ich Informationen dazu, wie ich die Stiftung unterstützen kann?

Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Ihre Hilfe.

Welche Möglichkeiten gibt es bei der Stiftung für ehrenamtliche Mitarbeiter?

Die Stiftung ist eine Förderorganisation und wir sind der Meinung, dass vor allem die von uns geförderten Organisationen (und viele ähnliche Organisationen) ehrenamtliche Mitarbeiter benötigen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Aktiv Werden.

Datenschutz

x

Unsere Datenschutz­erklärung

Weil wir Ihre persönlichen Daten respektieren und schützen

Ob Sie Kunde, Interessent oder Besucher unserer Website sind: Wir respektieren und schützen Ihre Privatsphäre. Was bedeutet das im Klartext, wenn es um Ihre personenbezogenen Daten geht? Im Folgenden können Sie sich schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und was wir damit machen.
Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht und sagen Ihnen natürlich, an wen Sie sich bei Fragen wenden können.

Wer sind wir?

Die Dr. Hansfritz Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Regierungspräsidium Stuttgart.

Als verantwortliche Stelle ergreifen wir, die
Dr. Hansfritz Stiftung
Sonnenbergstraße 66
70184 Stuttgart,
alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

Für wen gilt diese Datenschutzerklärung?

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, bedeutet das im Klartext, dass wir diese z.B. erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen. In dieser Datenschutzerklärung geht es dabei um personenbezogene Daten von:

  • Interessenten der Dr. Hansfritz Stiftung, die natürliche Personen sind
  • Allen anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit unserer Stiftung stehen, z.B. Bevollmächtigte, Boten sowie Vertreter oder Mitarbeiter juristischer Personen, aber auch Besucher unserer Website und Personen, die sich auf der Website registrieren lassen

Welche personenbezogenen Daten erheben wir von Ihnen?

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, z.B. als Interessent oder Antragsteller. Das heißt: Insbesondere, wenn Sie sich für unsere Unterstützung interessieren, Anträge einreichen, Online-Eröffnungsstrecken ausfüllen oder sich per E-Mail oder Telefon an uns wenden oder wenn Sie im Rahmen bestehender Geschäftsbeziehungen unsere Finanzierung und Dienstleistungen nutzen.

Folgende persönliche Daten verarbeiten wir:

  • Persönliche Identifikationsangaben (z.B. Vor- und Nachnamen, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Daten zu Ihrem Online-Verhalten und -präferenzen (z.B. IP-Adressen, eindeutige Zuordnungsmerkmale mobiler Endgeräte, Daten zu Ihren Besuchen auf unseren Websites, Endgeräte, mit denen Sie unsere Website besucht haben — das hilft uns, zu erkennen, ob Sie auf unserer Website unterwegs sind)
  • Angaben zu Ihren Interessen und Wünschen, die Sie uns mitteilen (z.B. über unseren Kontaktdialog oder unsere Website)

Wofür nutzen wir Ihre Daten – und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir nutzen Ihre Daten, damit Sie unsere Förderung erhalten können (Erfüllung vertraglicher Pflichten).

Um unsere Verpflichtungen zu erfüllen, müssen wir Ihre Daten verarbeiten. Das gilt auch für vorvertragliche Angaben, die Sie uns im Rahmen einer Antragstellung machen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach der jeweiligen Förderung und können unter anderem auch dazu dienen, Ihren Bedarf zu analysieren und zu prüfen, ob eine Förderung für Sie geeignet ist.

Durchführung des Vertragsverhältnisses

Zur Durchführung des Vertragsverhältnisses benötigen wir Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer bzw. Ihre E-Mail-Adresse, um mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Wir nehmen beispielsweise zur Abwicklung von Zahlungsdiensten Auftragsdaten entgegen und übermitteln auftragsgemäß Zahlungsdaten an Zahler, Zahlungsempfänger und deren Banken.

Anbieten von Förderungen und Unterstützungen

Wir benötigen Ihre persönlichen Daten auch, um prüfen zu können, ob wir Ihnen eine Förderung oder anderweitige Unterstützung anbieten können und dürfen.

Wer bekommt Ihre Daten (und warum)?

Innerhalb der Stiftung erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Warum sind uns Ihre Rechte wichtig?

Wir wollen so schnell wie möglich auf alle Ihre Fragen antworten. Manchmal kann es aber trotzdem bis zu einem Monat dauern, ehe Sie eine Antwort von uns bekommen – sofern dies gesetzlich zulässig ist. Sollten wir länger als einen Monat für eine abschließende Klärung brauchen, sagen wir Ihnen selbstverständlich vorher Bescheid, wie lange es dauern wird.

In einigen Fällen können oder dürfen wir keine Auskunft geben. Sofern dies gesetzlich zulässig ist, teilen wir Ihnen in diesem Fall immer zeitnah den Grund für die Verweigerung mit. Sie haben das Recht, Beschwerde einzureichen.

Welche Rechte haben Sie als Interessent oder Kunde der Dr. Hansfritz Stiftung, wenn es um die Verarbeitung Ihrer Daten geht?

Einzelheiten ergeben sich aus den jeweiligen Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (Artikel 15 bis 21):

Ihr Recht auf Auskunft, Information und Berichtigung

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen. Wenn wir Ihre Angaben an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese Dritten über Ihre Berichtigung – sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Ihr Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Aus folgenden Gründen können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht länger benötigt werden
  • Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fehlt
  • Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden, schutzwürdigen Gründe für eine Verarbeitung gibt
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen

Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Löschung davon abhängt, ob ein legitimer Grund vorliegt, der die Verarbeitung der Daten erforderlich macht.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, aus einem der folgenden Gründe, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:

  • Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und wir die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen
  • Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt und Sie statt der Löschung eine Einschränkung der Nutzung verlangen
  • Wenn wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen
  • Wenn Sie Widerspruch eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob Ihre Interessen überwiegen

Ihr Recht auf Widerspruch

Wir dürfen Ihre Daten aufgrund von berechtigten Interessen oder im öffentlichen Interesse verarbeiten. In diesen Fällen haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Dies gilt auch dann, wenn wir Ihre Daten für unsere Direktwerbung nutzen. Bitte beachten Sie unseren gesonderten Hinweis im Abschnitt „Information über Ihr Widerspruchsrecht“.

Ihr Beschwerderecht

In einzelnen Fällen kann es passieren, dass Sie nicht zufrieden mit unserer Antwort auf Ihr Anliegen sind. Dann sind Sie berechtigt, beim Vorstand der Dr. Hansfritz Stiftung sowie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns gegeben haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.

Sind Sie verpflichtet, der Dr. Hansfritz Stiftung bestimmte personenbezogene Daten zu geben?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen folgende personenbezogenen Daten:

  • Daten, die für die Aufnahme und die Durchführung einer Förderung gebraucht werden
  • Daten, die für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten notwendig sind
  • Daten, zu deren Erhebung wir rechtlich verpflichtet sind

Ohne diese personenbezogenen Daten sind wir in der Regel nicht in der Lage, einen Vertrag mit Ihnen einzugehen oder auszuführen.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre Daten nicht länger, als wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Aufbewahrung ist weiterhin notwendig. Gründe hierfür können z.B. Folgende sein:

  • Die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten: Zu nennen sind insbesondere das Handelsgesetzbuch und die Abgabenordnung. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.
  • Das Erhalten von Beweismitteln für rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften: Zivilrechtliche Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Information über Ihr Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung dieser Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen. Oder Ihre personenbezogenen Daten dienen der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
Dr. Hansfritz Stiftung
Datenschutzbeauftragter
Sonnenbergstraße 66
70184 Stuttgart
E-Mail: datenschutz@hansfritz-stiftung.de

Was sind Cookies

Cookies sind Textdateien, die an Ihren Computer gesendet werden, um ihn im Rahmen der Nutzung von Webseiten wiederzuerkennen. Die Dr. Hansfritz Stiftung nutzt in einigen Bereichen ihrer Webseiten Cookies, um Ihnen die Nutzung der Seiten zu erleichtern und sie individueller zu gestalten. Sie können Ihren Webbrowser so einstellen, dass er Sie über die Übertragung von Cookies informiert oder Cookies abgelehnt werden. Informationen dazu erhalten Sie über die Hilfe-Funktion Ihres Webbrowsers (z.B. Microsoft Google Chrome, Internet-Explorer oder Firefox), den Sie für den Zugang zum Internet nutzen.

Webanalyse

Aktuell setzen wir keinerlei Analyse-Tools ein.

Impressum

x

Dr. Hans Fritz Stiftung
Sonnenbergstraße 66
70184 Stuttgart

E-Mail-Adresse: info@hansfritz-stiftung.de

Die Dr. Hans Fritz Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Regierungspräsidium Stuttgart. Die Dr. Hans Fritz Stiftung hat ihren Sitz in Stuttgart.

Vorstand

  • Heike Keller
  • Kornelia Hellmuth
  • Werner Weis

Nutzungsbedingungen

Die Dr. Hans Fritz Stiftung ermöglicht die Nutzung der Domain sowie der unter der Domain www.hansfritz-stiftung.de erreichbaren Internetseiten zu den nachfolgenden Nutzungsbedingungen. Falls Sie mit den Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sind, benutzen Sie diese Website bitte nicht.

Nutzungserlaubnis

Die Inhalte der Internetseiten richten sich ausschließlich an Interessenten, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Die Internetseiten sind daher in deutscher Sprache verfasst. Nur diesen Interessenten ist der Zugriff auf die Informationen gestattet.

Die Dr. Hans Fritz Stiftung stellt die auf diesen Internetseiten eingestellten Inhalte ihren Kunden und anderen Interessenten zur allgemeinen Information zur Verfügung. Die Dr. Hans Fritz Stiftung räumt natürlichen Personen, die diese Internetseiten besuchen, eine widerrufliche, nicht exklusive, nicht übertragbare und beschränkte Erlaubnis zum Zugang und zur Benutzung der Internetseite ein. Die Erlaubnis gilt nur insoweit, als der Nutzer sich an gesetzliche und in den Nutzungsbedingungen benannte Einschränkungen hält. Jeder Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, sich über etwaige Beschränkungen vor Aufruf der Internetseiten zu informieren und diese einzuhalten.

Keine Gewähr für Inhalte

Die Dr. Hans Fritz Stiftung ist bemüht, dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte auf den Internetseiten zeitnah, vollständig und richtig sind. Da Informationen jedoch raschen Änderungen unterliegen können, sind die Inhalte nicht notwendigerweise stets zeitnah, richtig und vollständig.

Die Internetseiten können Links zu Internetseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte nicht notwendigerweise von der Dr. Hans Fritz Stiftung autorisiert bzw. fortlaufend kontrolliert werden. Für die Inhalte von Internetseiten fremder Anbieter übernimmt die Dr. Hans Fritz Stiftung demgemäß keine Haftung.

Die Dr. Hans Fritz Stiftung behält sich das Recht vor, ihre Internetseiten jederzeit ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise anzupassen, zu löschen und/oder zu ändern.

Nutzung der Internetseiten

Inhalt und Gestaltung der Internetseiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Dr. Hans Fritz Stiftung und ihre jeweiligen Lieferanten behalten sich jeweils alle Rechte an allen Daten, Texten, Bildern, Software sowie sonstigen Elementen vor, die auf diesen Internetseiten angezeigt oder bereitgestellt werden.

Durch die Benutzung der Internetseiten und des Inhalts erlangt der Interessent keine Rechte an den Internetseiten und deren Inhalt.

Abgesehen von dem üblichen Zwischenspeichern im Rahmen des Betrachtens der Internetseiten zum privaten Gebrauch und von einer gesetzlichen Erlaubnis, ist es nicht gestattet, die Internetseiten sowie Inhalte im Ganzen oder einzelne Teile davon herunterzuladen, zu vervielfältigen und zu verbreiten.

Marken und Logos

Die im Internetauftritt verwendeten Marken und Logos sind geschützt. Es ist nicht gestattet, diese Marken und Logos der jeweiligen Markenrechtinhaber zu nutzen, zu kopieren, zu verändern oder zu beseitigen.

Verschiedenes

Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.